Gehe zu…

7. März 2021

Christkindlmarkt-Hütten aufgebrochen


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Nachdem in der Zeit zwischen 6. und 7. Dezember 2018, drei bislang unbekannte Personen Verkaufshütten in der Salzburger Innenstadt aufgebrochen hatten, fahndet die Polizei noch immer nach den drei Tätern. Die Unbekannten brachen drei Hütten am Mirabellplatz und drei Hütten am Residenzplatz auf. Bei weiteren drei Hütten am Residenzplatz und einer am Domplatz blieb es beim Versuch. Der Sachschaden an den Hütten kann noch nicht beziffert werden, übersteigt aber den Wert der Beute, die sich auf einen etwa dreistelligen Eurobetrag beläuft. Ein privates Überwachungsvideo wurde von den Betreibern übergeben. Das Video auf dem die drei Personen zu sehen sind (zwei Burschen und ein Mädchen), muss aber erst ausgewertet werden. Eine Spurensicherung wurde durchgeführt. Die Ermittlungen laufen. Copyright BM.I/Polizei

Weitere Geschichten ausSalzburg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen